Verschlüsselung

Normalerweise sind ungeschützte Daten in der IT für jedermann einsehbar, der das möchte und an die Daten herankommt. So auch beim Versand über das Internet. Um persönliche und/oder sensible Informationen zu schützen, muss man auf Verschlüsselung zugreifen.

Mit einer Verschlüsselung ändert man Daten so ab, dass sie ohne den Schlüssel nicht mehr lesbar sind. Nur auf diese Art lassen sich Daten vor Fremdzugriffen wirksam schützen.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, heute Verschlüsselung in der IT zu nutzen. Für die eMail Kommunikation bspw. wird heute zumeist eine asymmetrische Verschlüsselung nach PGP oder S/MIME verwendet, bei der jeder Benutzer zwei Schlüssel, einen offenen und einen geheimen hat. Wenn zwei Partner nun kommunizieren wollen, müssen Sie den öffentlichen Schlüssel austauschen und können damit geheime Nachrichten austauschen, die nur der jeweilige Kommunikationspartner lesen kann.

 

Und dies ist bspw. für Ärzte und Rechtanwälte datenschutzrechtlich gesetzlich vorgeschrieben, sobald mit Kollegen Patienten- oder Mandanteninformationen ausgetauscht werden müssen. Auch für Unternehmen ist es ratsam, vertrauliche Informationen verschlüsselt zu übertragen, denn unverschlüsselte eMail sind wie Postkarten.

 

Das gleiche gilt für Cloudspeicher, egal ob als Datenablage, Gruppenlaufwerk und Backupspeicher genutzt. Besonders wenn die Speicherserver nicht in Deutschland lokalisiert sind, ist es wichtig, eine Ende zu Ende Verschlüsselung zu nutzen, bevor die Daten das eigene Netzwerk verlassen.

 

Wir beantworten Ihre Fragen zu Verschlüsselung, Datensicherheit und den rechtlichen Anforderungen in Ihrem Bereich.

 

Kontakt:

secure42 GmbH

Kirchweg 1a
21244 Buchholz in der Nordheide

Tel.  +49-4181-20159-0
Fax. +49-4181-20159-10
eMail.  info@secure42.de

Bürozeiten:

Montag bis Freitag
09:00 - 18:00 Uhr

Servicezeiten:

Montag bis Freitag
06:00 - 20:00 Uhr
Sonderzeiten nach Absprache